Sie sind hier:  / Kultur / Feste feiern, wie sie fallen – Von Chanukka über das Night Light Festival in Tel Aviv bis zum Festival Holiday of Holidays in Haifa

Feste feiern, wie sie fallen – Von Chanukka über das Night Light Festival in Tel Aviv bis zum Festival Holiday of Holidays in Haifa

Haifa zur Weihnachts- und Chanukkazeit. Blick von der German Colony zu den Bahai Gärten. © Israelisches Tourismusministerium

Tel Aviv, Haifa, Israel (Jüdische Welt). Alle Jahre wieder kommt Chanukka und wer demnächst nach Israel kommt, der kann vom 24. Dezember 2016 bis 1. Januar 2017 nach unserer Zeitrechnung täglich zwischen 17:30 Uhr und Mitternacht eine Lichtinstallation in Form eines neunarmigen Chanukkaleuchters im Hafen von Tel Aviv betrachten.

In Tel Aviv findet am 22. und 24. Dezember 2016 auch das Night Light Festival statt. Der Straßengrundriss des
Stadtviertels Neve Sha’anan wurde einst in Form der Menora, des jüdischen siebenarmigen Leuchters, gestaltet. Mit dem Festival soll laut Veranstalter daran erinnert und angeknüpft werden. Lichtinstallationen und Projektionen sind zu sehen, Musik ist zu hören und auf Touren kommen die Touristen auf Touren und feiern hoffentlich bis in die Puppen die multikulturelle Vielfalt des Viertels.

Jedes Wochenende im düstere Monat Dezember findet in Haifa zum mittlerweile 23. Mal das Festival Holiday of Holidays statt. Das Fest der Feste vereine die Feierlichkeiten der drei monotheistischen Weltreligionen – Judentums, Christentums und Islams – und stehe damit für den gegenseitigen Respekt aller Religionen. Neben einer Antikmesse, lokalen Köstlichkeiten und Musik gibt es Ausstellungen in Galerien und Stadtführungen. Die Veranstaltungen ziehen sich vom arabischen Stadtviertel Wadi Nisnas bis zur Deutschen Kolonie am Fuße der Gärten der Bahai. Mehr Infos unter www.haifahag.com.

Hinterlasse eine Nachricht

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. ( Pflichtfeld )