Im Staat Israel werden Rufe nach der „Jericho-Rakete“ laut – „Waffe des Jüngsten Gerichts“ gegen Gaza-Staat

544
Schavit, eine zivile Jericho-Rakete, eine zivile Mittelstreckenrakete zweiter Generation, beim Start. Die Jericho 1 ist eine Kurzstreckenrakete, die außer Dienst gestellt wurde. Längst gibt es die Jericho 3, die als Interkontinentalrakete gilt und seit 2011 als einsatzbereit gilt Foto: Israelische Luft- und Raumfahrtindustrie, CC BY 2.5

Jerusalem, Israel; Berlin, Deutschland (Jüdische Welt). Abgeordnete der Knesset forderten gegen den Gaza-Staat, der auch als Streifen bezeichnet wird, den Einsatz der „Waffe des Jüngsten Gerichts“, also den Einsatz der Atomwaffe. In der Tat ist der Staat Israel ein Atomwaffenstaat, dessen Regenten das bis dato nicht selbst erklärten. Doch spätestens seit 1985 gilt als gesichert,…

Dieser Inhalt ist nur für Abonnenten des Magazins Jüdische Welt.
Anmelden Registrieren
Vorheriger ArtikelBenjamin Gantz und Benjamin Netanjahu wollen eine „Notstandsregierung der nationalen Einheit“ – Wozu braucht der Staat Israel ein Kriegskabinett?