Sie sind hier:  / Kultur / Dundu und das Festival of Lights in Jerusalem

Dundu und das Festival of Lights in Jerusalem

Dundu als Highlight des "Festival of Light in Jerusalem". © Israeli Ministry of Tourism
Dundu als Highlight des "Festival of Light in Jerusalem". © Israeli Ministry of Tourism

Jerusalem, Israel (Jüdische Welt). Die Altstadt von Jerusalem wird wieder leuchten. Wenigstens einige Straßenzüge werden in den Gassen der Altstadt zum neunten Mal besonders beleuchtet, denn vom 28. Juni bis zum 6. Juli 2017 wird das „Festival of Lights“ von der Jerusalem Development Authority veranstaltet.

Vom 28. Juni bis zum 6. Juli 2017 werden manche Straßenzüge in Jerusalems zu den "Jerusalem Lights" wieder leuchten. © Israeli Ministry of Tourism

Vom 28. Juni bis zum 6. Juli 2017 werden manche Straßenzüge in Jerusalems zu den „Jerusalem Lights“ wieder leuchten. © Israeli Ministry of Tourism

Für schönes Licht sorgen israelische und internationale Künstlern. Zum schönen Schein gesellen sich Geräusch. Musik und und allerlei anderes Spektakel werden nicht fehlen. Wie wäre es mit Wippen? ein Highlight der Lights in Jerusalem dürfte Dundu, der leuchtende Riese sein, aber sehen Sie selbst!

Hinter Dundu, einer sehr großen beleuchtete Marionette, die von fünf Puppenspielern, die mit dem Publikum am Jaffator spielen, stecken die Künsterl Tobias Huseman, Fabian Seewald und Stefan Charisius aus Deutschland. Im Einklang mit der Musik wird der Riese magische und möglicherweise unvergessliche Momente zaubern.

Zu Dundu und allen anderen Augenblicken laden die Veranstalter ein und empfehlen das Schlendern auf den beleuchteten Wege entlang der einzelnen Ereignisse in den malerischen Gassen, vorbei an imposanten Gebäuden. Die innovativen Installationen werden dabei für eine bezaubernde Atmosphäre in der Altstadt von Jerusalem sorgen. So viel ist sicher.

Hinterlasse eine Nachricht

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. ( Pflichtfeld )