New York – Eine kleine Geschichte der Metropole unter jüdischem Aspekt

339
© Foto Bernd Kregel, 2004

Potsdam, Deutschland (Jüdische Welt). In diesem Jahr feiern jüdische Bewohner der US-amerikanischen Weltstadt New York ihre 360-jährige Geschichte. So lange schon leben Juden in der Metropole, deren Geschichte Anfang des 17. Jahrhunderts nach unserer Zeitrechnung begann im Süden der Insel Manhattan an der Mündung des Hudson River, wobei New York einst New Amsterdam hieß und…

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen von Jüdische Welt.
Anmelden Registrieren
Vorheriger ArtikelKreplach versus Gefilte Fisch – Ein kleiner kulinarischer Exkurs in die Ostjüdische Küche
Nächster ArtikelJüdische Welt mit Image Slider – Hausmitteilung vom 26.08.2015