Omar Meir Wellber mit „Jolanthe und der Nussknacker“ von Peter Iljitsch Tschaikowski in der Regie von Lotte de Beer an der Volksoper Wien

18
Lotte de Beer und Omer Meir Wellber an der Volksoper in Wien. © David Payr/Volksoper Wien, Aufnahme: Wien, 2022

Wien, Österreich (Jüdische Welt). Wer den Roman „Die vier Ohnmachten des Chaim Birkner“ von Omer Meir Welber kennt, der weiß, das und was der Mann. Kurz zu Chaim Birkner, der zur Herausgabe des Buches im Jahr 2019 im Berlin-Verlag 108 Jahre alt war und als ältestes Mann Israels galt. Doch er feiert nicht, er beschließt…

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen von Jüdische Welt.
Anmelden Registrieren
Vorheriger Artikel„Inside out – Etgar Keret“ im JMB
Nächster ArtikelBenjamin Netanjahu steht vor dem Wahlsieg im Staat Israel