Wahlkampf in Israel mit Benny gegen Bibi – Netanjahu will Siedlungen im Westjordanland „annektieren“, Gantz hält die Räumung der Siedlungen im Gazastreifen für einen „Fehler“

221
© Tourismusministerium, www.goisrael.de, images.de/Varda

Jerusalem, Israel; Berlin, Deutschland (Jüdische Welt). In Israel wird wieder gewählt. Die Wahl zur Knesset soll am 9. April 2019 stattfinden. Der Wahlkampf läuft seit Wochen. Zwei Lager stehen sich gegenüber. Benjamin „Bibi“ Netanjahu (Likud) will wiedergewählt werden. Das Bündnis Blau-Weiß von Ex-Generalstabschef Benjamin „Benny“ Gantz und dem früheren Finanzminister Jair Lapid fordert ihn heraus. Ein Thema…

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen von Jüdische Welt.
Anmelden Registrieren
Vorheriger ArtikelDer Stummfilmklassiker „Nerven“ von Robert Reinert und das Jewish Chamber Orchestra Munich
Nächster ArtikelRäumt Präsident Wolodymyr Selenskyj in und um Kiew wirklich mit der Korruption auf? – „Dieses Mal können wir nicht scheitern“ oder Wes Martin sieht einen Neuanfang für die Ukraine