Kommentar: BDS oder Ein Schuster, ein Boykott und ein Aufklärer

5
Ein BDS-Banner. Quelle BDS-Kampagne.de

Berlin, Deutschland (Jüdische Welt). Die DTS-Nachrichtenagentur (18.7.2022) teilt mit, daß Josef Schuster, der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland „die Verharmlosung der BDS-Bewegung im deutschen Kulturbetrieb“ kritisiere und wird für einen Beitrag in „Bild“ (18.7.2022), in der Schuster unter dem Titel „Documenta-Skandal – Zentralrat der Juden erhöht den Druck auf Claudia Roth“ wie folgt…

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen von Jüdische Welt.
Anmelden Registrieren
Vorheriger ArtikelDer alte Mann der jiddischen Musik und eine Klarinette für das Jüdische Museum Berlin
Nächster ArtikelDer fünfte Förderpreis der Arthur-Waser-Stiftung geht an Jonathan Leibovitz