Nichts Neues aus dem Homeland Gazastreifen und aus Israel: Demonstrationen und Steinwürfe, Raketenangriffe und Luftschläge, Tote und Verletzte, Kriegsgeschrei und Krieg

238
Ein Bild aus Gaza.
Ein erschreckendes Bild aus Gaza. Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Jüdische Welt). Alle Freitage wieder wurde auch gestern Araber beziehungsweise Palästinenser im Homeland Gazastreifen verletzt und getötet. Vorausgegangen waren Proteste von Tausenden am Zaun zum Homeland. In verschiedenen Medien kursieren Zahlen von 15.000 bis 20.000 Teilnehmern auf dem gestrigen „Marsch der Rückkehr“. Die Zahl der Toten soll das Gesundheitsministerium in Gaza laut „Süddeutscher…

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen von Jüdische Welt.
Anmelden Registrieren
Vorheriger ArtikelVorankündigung einer neuen Aktion vom Zentrum für Politische Schönheit im November
Nächster ArtikelIn 22 Buchstaben zur Identität? – Zur Ausstellung „A wie Jüdisch“