Reisefotografin und Journalistin alter Schule: Lotte Errell, geborene Rosenberg

18
Lotte Errell bei einer Rast. © Copyright: Museum Folkwang, Essen/Nachlass Lotte Errell

Dorsten, Deutschland (Jüdische Welt). Lotte Errell, geboren 1903 in München als Lotte Rosenberg, gestorben 1991 in München, war eine deutsche Reisefotografin und Journalistin. Das Fotografieren brachte sie sich selbst bei. 1924 heiratete sie – wie passend – den Fotografen Richard Levy, der unter dem Pseudonym Richard Errel arbeitete. Später, 1935 in Bagdad, heiratete sie erneut…

Dieser Inhalt ist nur für Abonnementen von Jüdische Welt.
Anmelden Registrieren
Vorheriger ArtikelUnd am Ende wieder der Likud – Bibi Blocksberg gewinnt die Wahlen in Israel – Netanjahu, eine unendliche Geschichte
Nächster ArtikelGötterspeise oder Koscher to go